GOLF. SPORT MIT HERZGOLF-CLUB HERZOGENAURACH E.V.
  • Das Team des Golfclubs Herzogenaurach heißt Sie recht herzlich willkommen.

    Besuchen Sie uns und genießen Sie Golf als Erlebnis für die ganze Familie.
    18 Spielbahnen mit hohem Qualitätsstandard erwarten Sie und Ihre Freunde und dies alles ohne Startzeiten.
  • Wir wünschen unseren Mitgliedern und Gästen eine schöne Golfsaison 2018

 

 

Suche starten

Platzinfo

Golfplatz: geöffnet

 

Sommergrüns

 

Platzpflege:

Am 15. und 16. Oktober werden die Abschläge aerifiziert. Teilweise provisorische Abschläge.

 

 

Puttinggrün: geöffnet

Pitchinggrün: geöffnet

Driving Range: geöffnet

WC Bahn  5: geöffnet

WC Bahn 14: geöffnet

Carts: Ja
Trolley: Ja
E-Trolley: Ja

Öffnungszeiten Club-Büro

Oktober

Montag - Freitag:  10:00 - 17:00 h

Sa./So./Feiertage: 10:00 - 16:00 h

Telefon: 09132 40586

info@golfclub-herzogenaurach.de

 

Senioren 50 Plus: Dienstag, 10:00 h

Men's Day:  Mittwoch, 10:00 h

Ladies' Day: Donnerstag, 10:00 h

 

 

 

DGV Zertifikat Golf und NAtur GOLD

 

 

 

 

Platzbelegung

KW 42: 15.10. - 21.10.2018

  • Mittwoch den 17.10.18

    Race to Burgstall

    Start an Tee 1 ab 10.00 h

  • Samstag den 20.10.18

    GCH Masters

    Start an Tee 1 ab 10.00 h

  • Sonntag den 21.10.18

    GCH Jugend Skills Challenge & Shootout Contest

    ab 10.00 h

Liebe Mitglieder und Gäste,
hier finden Sie die aktuellen Informationen zur

 

KW 43: 22.10. - 28.10.2018

  • Donnerstag den 25.10.18

    Damenturnier

    Turnier entfällt!

    Freies Spiel!

  • Samstag den 27.10.18

    Abgolfen

    Start an Tee 1 ab 11.00 h

Frisch gepresster Apfelsaft von den Streuobstwiesen des GCH (handverlesen von den Greenie´s) 5 Liter für 10,- €, erhältlich im Pro-Shop (Der Erlös kommt weiteren Bäumchen zu Gute).

 

 

GCH-MASTERS steht vor der Türe: 20.10.2018

Die Teilnahme an den 6 vw Seniorenturnieren (9-/ 18-Loch) erfreuen sich seit 2 Jahren bei den Senioren 50 PLUS zunehmender Beliebtheit, bei Golferinnen und Golfern - jeglichen Alters und Spielklasse aus dieser Spielergruppe. So werden wieder gute Spieler*innen aus dieser Turnierserie beim GCH-Masters mit dabei sein.

Neben den beliebten 9-Loch-Gaudi-Turnieren und den gut nachgefragten 18-Loch-Freundschaftsturnieren mit anderen Clubs aus der Region im Sinne von „come together IN OUR CLUB on the fairway“ mit anschließendem gemeinsamem Essen, gewinnt der sportliche Seniorenvergleich an Bedeutung - ohne den gesellschaftlich-orientierten Ansatz des Golfsports zu vernachlässigen.
So wird u.a. in der Saison 2019 ein Wanderpokal beim traditionellen Seniorenvergleich „GC-Herzogenaurach und GC-Fürth“ zwischen den Clubs ausgespielt (neu mit im Boot: GC Schloß Reichmannsdorf). Wir freuen uns auf eine interessante Spielsaison 2019 und rege Teilnahme!

 

Die Damen AK 30 belegten Rang 7 beim Bundesfinale der DMM in Schloss Maxlrain.

 

Bei den DMM AK 65 Herren in Bad Griesbach belegte das Team vom GCH Platz 13

 

Bei den Internationalen Amateur Meisterschaften der Master Seniors 65+ im Golfclub Schladming Dachstein belegte am 12./13. September Klaus Dittrich Platz 1.              Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Herren der AK 30 I steigen auf in Liga 2

Nach gewonnener Ligarunde standen am vergangenen Wochenende die Aufstiegsspiele für die 2. Bayrische Liga an. Am Austragungsort Golfclub Colmberg hieß der Gegner Golfclub Gerolsbach. Für Spannung sorgten an diesem Tag nicht zuletzt die wegen der Trockenheit schwierigen Platzbedingungen, die den Spielern ein Besserlegen auf dem gesamten Gelände erlaubten. Aufgrund der Handicaps der einzelnen Spieler ging der Golfclub Herzogenaurach leicht favorisiert in die insgesamt 6 Matchplay-Partien. Früh könnten Freddy Schulte und Lars Leverenz ihre Partien für sich entscheiden, so dass man mit 2 Punkten führte. Benni Gabler holte nach harten Kampf den nächsten Punkt auf Bahn 18.  Für den wichtigen und letztendlich entscheidenden Punkt sorgte dann Michael Brünner, so dass die zu dem Zeitpunkt noch laufenden Partien von Benni Gerber und Matthias Schuster freundschaftlich geteilt werden konnten und das Endergebnis mit 5:1 feststand.

 

 

Heißer Kampf um die Club-Meisterschaft

Zwei Tage lang haben sie konzentriert gespielt, gekämpft und sich den Titel 2018 gesichert: Christiane Deißler und Ruwald Ausborn jun. sind die neuen Meister im Golf-Club Herzogenaurach. Beide sind Mannschaftsspieler: Christiane Deißler ist in diesem Jahr für die Damen in der Regionalliga der Deutschen Golfliga angetreten und hat mit dem Team den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd geschafft. Ruwald Ausborn hat mit der 1. Herrenmannschaft den Platz in der 1. Bundesliga Süd.

Bei den Herren war die Entscheidung denkbar knapp. Nach zwei 18 Loch Runden hatte Ausborn mit 148 Schlägen lediglich einen weniger auf dem Konto als sein Verfolger Raphael Konopka. Beim Netto-Ergebnis, das die Handicaps der Spieler berücksichtigt, landete Konopka allerdings auf Rang 1 gefolgt von Matthias Schuster auf Platz 2 und Ausborn auf Rang 3.

Etwas deutlicher war der Abstand bei den Damen. Christiane Deißler hatte schon nach der ersten 18-Loch-Runde vier Schläge Vorsprung auf ihre Verfolgerin Sabine Sieber. Den baute sie nach der zweiten Runde noch auf fünf Schläge aus. Am Ende brauchte Deißler 155 Schläge. Beim Netto-Ergebnis holte sich Sieber im Stechen den ersten Platz.

Auch die Seniorinnen und Senioren des Golf-Clubs Herzogenaurach haben die Besten gekürt. Hier ist Margarete Wild neue Clubmeisterin. Sie setzte sich mit vier Schlägen Vorsprung vor Janina Langer und Carol Jean Steingräber durch. In der Altersklasse über 65 holte sich Langer den Sieg. In der Netto-Wertung kam Steingräber auf den ersten Platz. Bei den Herren hat Klaus Dittrich in allen drei Kategorien abgeräumt und sich den Sieg gesichert. Dittrich brauchte mit 15 Schlägen deutlich weniger als sein Verfolger Franz Ertl . Rang 3 in der Brutto-Wertung sicherte sich Frank Dörr.

 

15 Jahre Seniorenvergleich: GC Herzogenaurach/ 1. GC Fürth
- 29. Mai, 03. Juli, 21. August 2018 -

Seit 2003 spielen die Senioren-/innen beider Clubs zwei Mal pro Saison miteinander. Diese Spieltradition geht zurück auf die Zeit nach dem 2. Weltkrieg und war damals ein Vergleich nur für Mannschaftsspieler. Traditionsgemäß findet seit 2003 der Seniorenvergleich  im Mai/ 1. Spieltag in Herzogenaurach und im Juli/ 2. Spieltag in Fürth statt. Dies soll auch so bleiben!

Dieses Jahr sollte das Jubiläum der Spielgemeinschaft mit einem Fest enden im GC Schloss Reichmannsdorf, so dass aus zwei drei Einzelspiel-Tage wurden, an denen insgesamt 225 Personen teilnahmen. Der Gesamt-Turniersieg ging mit 104 Nettopunkten/ bei 3 Spieltagen nach Fürth an Waltraud Supper. Wir gratulieren.

Nach den Herausforderungen des naturbelassenen Platzes und gut 30 Grad Wärme war die Halfway-Pause auf der beschatten Golfclub-Terrasse eine willkommene Unterbrechung mit Zeit für Gespräche und golferischem Austausch. Der abendliche gemütliche Ausklang des sportlichen Tages auf der Schlossterrasse wurde mit reichhaltigem Grillbuffet, Wein, Musik und Tanz bereichert. Gegen Ende des Festes hatte man den Eindruck nicht auf einer 50+ -Feier zu sein, sondern eher auf einer 25+-„Tanzfete“. Die 6 Tages-Nettopreise, der Gesamt-Turnierpreis sowie alle Sonderwertungen (Longest Drive/Damen und Herren sowie Nearest to the Pin) wurden vom GolfHouse Nürnberg gesponsert, so wie an den beiden anderen Turniertagen. Wir sind auf die nächste Saison gespannt, da das GolfHouse Nürnberg auch weiterhin gemeinsame Turniere der beiden Clubs unterstützen wird.

Das Organisationsteam des 3. Spieltags: Die Seniorencaptain des 1.GC Fürth, GC Herzogenaurach, GC Schloss Reichmannsdorf, der Sponsor/ GolfHouse Nürnberg  und Heidi Bohn/ Schlosshotel (nicht auf d. Foto)

 

Herzogenauracher Golfer sichern sich den Aufstieg                               05.08.2018

 Damenteam schafft Sprung in die 2. Liga

 

Strahlende Gesichter, Jubelrufe und eine Sektdusche: Die 1. Damenmannschaft des GC Herzogenaurach hat am letzten Spieltag die Nerven behalten und triumphiert. Beim Heimspiel sicherten sich die Golferinnen, die in der Regionalliga Süd 2 spielen, souverän den Sieg und damit auch den ersten Tabellenplatz. Damit steigen sie auf und treten in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga an.

Die Herzogenauracherinnen ließen ihren Gegnerinnen in der Hitzeschlacht keine Chance. Am Ende hatten sie 16 Schläge weniger auf dem Konto als das Team von Schloss Liebenstein, das den Tag auf Platz zwei abschloss. Knapp dahinter Schönbuch auf Platz 3, Heidelberg-Lobenfeld auf Platz 4 und Augsburg auf Platz 5.

In der Tabelle haben die GCH-Spielerinnen zum Saisonabschluss 22 Punkte, Schloss Liebenstein folgt mit 18 und Schönbuch mit 17 Punkten. Augsburg und Heidelberg-Lobenfeld haben nur 10 bzw. 8 Punkte auf dem Konto. Damit steigen sie in die Oberliga ab.

Das Herzogenaurcher Team hatte sich intensiv auf das Heimspiel vorbereitet, und trotz Hitze im Vorfeld täglich trainiert. Kapitänin Anna Even ist stolz auf ihr Team: „ Es war ein super Tagesergebnis mit hervorragenden Einzelleistungen. Alle haben ihr Bestes abgerufen. Wir sind einfach happy, dass wir in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga spielen.

Nachwuchsteam der Herren steigt ebenfalls auf

In der Oberliga Süd 3 ist das 2. Herrenteam des GCH ebenfalls an der Tabellenspitze gelandet. Dafür reichte der Mannschaft beim Golf-Club Furth im Wald ein dritter Platz, hinter Regensburg und dem Gastgeber. Schwanhof und der Golfclub Oberfranken landeten auf Rang 4 und 5.

Damit haben die Herzogenauracher zum Saisonende 21 Punkte auf dem Konto, einen mehr als Regensburg auf Platz 2. Kapitän Pete Brady ist stolz auf sein junges, ambitioniertes Team, das über die ganze Saison eine großartige Leistung gezeigt hat. Er freut sich auf die kommende Saison in der Regionalliga der Deutschen Golf Liga.

1. Herrenteam schafft souverän den Klassenerhalt

Die Mannschaft um Coach Craig Miller musste am letzten Spieltag der 1. Bundesliga Süd in Olching ohne Stammspieler Euan McIntosh auskommen. Nach den Vierern, bei denen jeweils zwei Spieler ein Team bilden, lag Herzogenaurach nur auf Platz 4. Das Team rückte nach den Einzeln aber einen Platz nach vorne - hinter Stuttgart und Mannheim-Viernheim, sowie vor St. Leon-Rot und Olching.

In der Tabelle landete Herzogenaurach damit zum Saisonende auf Platz 4, mit nur drei Punkten Rückstand auf St. Leon-Rot an der Tabellenspitze. Damit haben die Herzogenauracher es zwar verpasst in die Final Four einzuziehen, also das Spiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Coach Miller ist trotzdem stolz auf das Team, das jetzt richtig in der 1. Liga angekommen ist und bewiesen hat, dass es mithalten kann.

 

Unsere Jugendmannschaft AK18 verteidigt sensationell den Titel und wird wieder Bayerischer Mannschaftsmeister 2018 !

... zum Artikel ...

 

allen Klassen

Marek Smolich Bayerischer Vizemeister AK 16

Die Jungen AK 16 und AK 18 waren in Valley auf verschiedenen Plätzen unterwegs.

Marek Smolich konnte seinen 2. Platz vom ersten Qualifikationsturnier wiederholen und wurde Bayerischer Vizemeister in der AK 16!

Bereits eine Woche zuvor konnte Marek (im Bild in der Mitte) sensationell den 7. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften der Herren in Starnberg mit dem Gesamtscore von Par über 3 Runden einfahren!

Julius Appel führte die Wertung am ersten Tag noch an, konnte sich am Ende mit Platz 15 auch für den Vorausscheid zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren.

In der AK 18 hatte der GCH vier Spieler am Start. Moritz Hermann und Ruwald Ausborn führten am ersten Tag gemeinsam mit je 3 unter Par die Wertung an, wurden am Ende 5. und 7. Bastian Simon und Raphael Konopka konnten sich in dieser Klasse zusammen mit Moritz und Ruwald ebenfalls für den Vorausscheid Qualifizieren. Alle Herzogenauracher Spieler haben am Wochenende in Valley ihr Handicap verbessern können.

In der AK 16 Mädchen war Annika Au in Fürth am Start. Sie wurde sehr gute 14. Das war aber nur Nebensache, denn Annika konnte am Wochenende ihr Handicap von 14,2 auf 9,8! verbessern.

Die Jungen in der AK 14 spielten in Herrnhof. Luis Ertinger schnitt von unseren Spielern mit Platz 5 am besten ab, er hatte sich zwar mehr ausgerechnet, am ersten Tag aber viel Pech. Benedict Boensch wurde 14., Lukas Schwarz 27. Alle 3 können voraussichtlich am Vorausscheid zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Frederic Schmuck nahm zum ersten Mal an einem AK Turnier teil und konnte einige Konkurrenten hinter sich lassen.

Die Jugendarbeit in unserem Club ist auf dem richtigen Weg. Wir wünschen allen Spielern weiter so gute Ergebnisse und Erfolge bei den Qualifikationsturnieren im GC Leipzig, Kürten und Spessart.              

 

Herren werden Bayerischer Vizemeister

 

Bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften am vergangenen Wochenende auf dem Platz des Golfclubs Gäuboden haben die Herzogenauracher Herren gezeigt, dass sich der Konkurrenz aus Südbayern durchaus gewachsen sind.

Nach dem ersten verlorenen Spiel am Morgen gegen den GC Feldafing, kamen die Herren zurück und holten sich Siege gegen die Mannschaften aus Olching und Eichenried. Am Ende setzte sich das Team aus Feldafing, das ebenfalls zwei von drei Partien für sich entscheiden konnten, aufgrund des direkten Vergleichs gegen Herzogenaurach durch.

 

GC Herzogenaurach links in Blau (2. Platz), GC Feldafing Mitte in Gelb/Weiß (1. Platz), GC Olching rechts in Grau (3. Platz)

Insgesamt ist die Vizemeisterschaft für die Herzogenauracher Herrenmannschaft ein guter Start in die Bundesligasaison, die am Wochenende in St. Leon-Rot startet.

 

 

 

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.