GOLF. SPORT MIT HERZGOLF-CLUB HERZOGENAURACH E.V.
  • Das Team des Golfclubs Herzogenaurach heißt Sie recht herzlich willkommen.

    Besuchen Sie uns und genießen Sie Golf als Erlebnis für die ganze Familie.
    18 Spielbahnen mit hohem Qualitätsstandard erwarten Sie und Ihre Freunde und dies alles ohne Startzeiten.
  • Wir wünschen unseren Mitgliedern und Gästen eine schöne Golfsaison 2018

 

 

Suche starten

Platzinfo

Golfplatz: geöffnet

 

Sommergrüns

 

Die Toiletten am Platz sind wieder geöffnet

 Puttinggrün: geöffnet

Pitchinggrün: geöffnet

Driving Range: geöffnet

WC Bahn 5: ja

WC Bahn 14: ja

Carts: Ja
Trolley: Ja
E-Trolley: Ja

Öffnungszeiten Club-Büro

April:

Montag - Freitag: 10:00 - 17:00 h

Sa./So./Feiertage: 10:00 - 16:00 h

Telefon: 09132 40586

info@golfclub-herzogenaurach.de

 

Golfeinsteiger: Montag, 17:00 h

Senioren 50 Plus: Dienstag, 10:00 h

Men's Day:  Mittwoch, 10:00 h

Ladies' Day: Donnerstag, 10:00 h

 

 

 

DGV Zertifikat Golf und NAtur GOLD

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Gäste,
hier finden Sie die aktuellen Informationen zur

 

Platzbelegung

KW 17: 23.04. - 29.04.2018

  • Mittwoch den 25.04.18

    9 Loch After Work

    entfällt!

  • Sonntag den 29.04.18

    Jugendturnier & BGV Mini Team Cup

    Start an Tee 1 ab 11.00 h

KW 18: 30.04. - 06.05.2018

  • Freitag den 04.05.18

    Damen AK 30 & Herren AK50 II

    Start an Tee 1 & 10 ab 13.00 h

  • Samstag den 05.05.18

    Jugend I - III

     Start an Tee 1 & 10 ab 09.00 h

  • Sonntag den 06.05.18

    Stadt-Team Meisterschaft

    Start an Tee 1 ab 10.00 h

Achtung! Wir möchten Sie auf folgende Arbeiten hinweisen:

Montag bis Freitag, den 23. - 27. April 2018 sind die Spielbahnen 11 bis 17 wegen Brückensanierung und Asphaltarbeiten gesperrt!

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

 

Großer Golferlebnistag am 6. Mai!

 

Am 6. Mai findet nicht nur die 2. Stadt-Teammeisterschaft statt, sondern auch unser Golferlebnistag.

Hierzu möchte ich Sie alle einladen, um Interessenten den Golfsport näher zu bringen. Der Golferlebnistag ist eine wichtige Maßnahme um potentielle neue Mitglieder zu gewinnen.

Da auch der GCH in den letzten Jahren von der Golfrezession betroffen war, ist es für den Verein essentiell Neugolfer zu akquirieren.

 

Deshalb möchte ich Sie alle bitten, sprechen Sie mit ihren Bekannten, Familien und Freunden und laden Sie Interessierte ein, den Golfsport unverbindlich und kostenlos auszuprobieren.

Die erfolgreiche Durchführung des Golferlebnistages hängt vor allem aber vom Engagement der Mitglieder ab. Wir benötigen IHRE Hilfe, um den Golferlebnistag zu einem Erfolg zu machen.

Wenn Sie also am 6. Mai Zeit haben und den GCH helfen möchten, melden Sie sich einfach im Sekretariat!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Herrenmannschaft für die Saison 2018 stellt sich vor

 


 

Unterstützen Sie unsere Damenmannschaft bei der Mission Wiederaufstieg 2018!

 

Erfolgreiches Jugendtrainingscamp auf Mallorca

Vom 12. bis 16. Februar war der Golfclub Son Gual auf Mallorca wieder Trainingsstützpunkt für unsere erfolgreiche Jugendmannschaft. Jeden Tag wurde neben Training auf dem Platz jeweils auch schwerpunktmäßig kurzes Spiel geübt. Alle Teilnehmer hatten eine großartige Zeit.

Unter der Anleitung von unserem Head-Pro Craig Miller konnten alle Teilnehmer erhebliche Fortschritte im Rahmen der Saisonvorbereitung, sowohl im spielerischen als auch im mentalen Bereich, erzielen. In den abendlichen Teambesprechungen wurde das tagsüber Erlernte wiederholt und vertieft.

Am letzten Tag fand wieder das Abschlußturnier von den weißen Abschlägen statt. Netto holte sich Jesper Heilmann mit 39 Punkten vor Luis Ertinger mit 36 Punkten den Titel. Brutto konnte Bastian Simon seinen Vorjahreserfolg wiederholen und siegte mit 74 Schlägen vor Moritz Herrmann mit 75 Schlägen.

v.l. Leon Kulik, Craig Miller, Luis Ertinger, Michael Strohmaier, Raphael Konopka, Ruwald Ausborn, Jesper Heilmann, Moritz Hermann, Bastian Simon, Luca Hopf, Laurence Stuckenberger

Saisonzusammenfassung 2017 der Mannschaften
 

Herrenmannschaft

Bei der Bundesligamannschaft war die Saison 2017 durchwachsen mit einem zufriedenstellenden Ende. Der geplante 3. Rang in der Abschlussrangliste wurde durch stark aufspielenden Stuttgarter, die sich mit drei neuen Spielern verstärkt hatten, verhindert. Insgesamt ist die Stimmung im Team positiv und es geht mit neuer Motivation in das dritte Jahr in der 1. Bundesliga Süd. Die Mannschaft wird durch einen neuen Spieler verstärkt. Simon Zach wechselt zum GCH 2018. Der tschechische Nationalspieler spielt gemeinsam mit Matthias Schmid im College in Amerika. Mit einem Handicap von +6,1 wird er einer der stärksten Spieler in Deutschland sein.

 

Außerdem sicherten sich die Herren den Titel: „Bayerischer Mannschaftsmeister“ und setzte sich damit gegen die starke Konkurrenz aus München und den Lokalrivalen Reichswald durch.

Die 2. Herrenmannschaft ist weiter auf Triumphzug und erspielte sich im zweiten Jahr nacheinander den Aufstieg in die nächsthöhere Liga. Die Jungs um Kapitän Pete Brady wollen bis in die Regionalliga marschieren.

Damenmannschaft

Es hat nicht sollen sein. Eine gute Saison für die Herzogenauracher Golferinnen wurde am Ende doch nicht belohnt. Denkbar knapp verpassten die Damen den Aufstieg in die 2. Bundesliga am letzten Spieltag der Saison. Das Ziel bleibt weiterhin der Regionalliga den Rücken zu kehren.

Jugend

Das beste Jahr in der Geschichte des GCHs konnte die Jugendmannschaft AK18 mit dem Sieg bei den bayerischen Meisterschaften und dem 2. Platz bei den deutschen Meisterschaften perfekt machen.

 

Des Weiteren haben sich einige Jugendspieler wie Moritz Hermann, Michael Strohmaier, Ruwald Ausborn und Rebecca Hnidka erfolgreiche in die Erwachsenen-Mannschaften integrieren können.

Seniorenmannschaft

 

Bei den über 50-Jährigen nahm die Saison ein unglückliches Ende. Den Aufstieg in die höchste bayerische Liga verpassten die Herzogenauracher mit nur wenigen Schlägen.

Einzelleistungen

Matthias Schmid

Der erfolgreichste Spieler des GCHs hat sich 2017 im Golfclub Starnberg den Titel: „Bayerischer Meister der Herren“ geholt - mit sensationellen 17 Schlägen unter Par. Die Deutschlandrangliste beendete Schmid auf dem 4. Rang und bei den Deutschen Lochspielmeisterschaften erzielte er einen starken 3. Platz. Er spielt derzeit sehr erfolgreich auf dem College der Louisville Cardinals. (http://www.gocards.com/index.aspx?path=mgolf&)

Durch hervorragende Ergebnisse in den USA konnte der Herzogenauracher sein Handicap sogar auf +6,4 verbessern und ist damit einer der besten deutschen Golfamateure.

Rebecca Hnidka

Die erfolgreichste Spielerin bei den Damen ist die Deutsch-Slowakin Rebecca Hnidka.

Gerade aus der Jugend raus, startete das Aushängeschild des GCH, in dieser Saison bei den Frauen international so richtig durch. Sie absolvierte erfolgreich die Team-Europameisterschaft der Frauen in Portugal und spielte ebenso erfolgreich weiter bei fünf Europäischen Internationalen Open Ladies, davon drei Mal mit einer TOP10-Platzierung. Nach einem 8. Platz bei Int. Slovenian Open Ladies und dem 6. Platz bei den Int. Slowakischen Open Ladies, beendete sie die diesjährige Sommersaison mit einem hervorragenden 9. Platz bei den stark besetzten Int. Swiss Open Ladies & Men 2017 in GC Wylihof.

 

Die ganze Sommersaison war für Rebecca sehr anstrengend und Zeitintensiv, aber wie sie selbst sagt, Dank der Unterstützung ihres Hauptsponsor Peter Pantel, des GCH und nicht zuletzt Dank der guten Zusammenarbeit mit Coach Craig Miller, verlief die Saison sehr positiv und man kann sagen, dass es bis jetzt die erfolgreichste Saison ihrer, noch jungen, Sportlerkarriere ist.

Zur Zeit ist Rebecca wieder in den USA, wo sie mit vollem Sportstipendium an der Oral Roberts University in Tulsa, Oklahoma studiert und in der höchsten amerikanischen Liga - NCAA, div.1 - ihre Uni, aber ein bisschen auch unseren GCH, erfolgreich repräsentiert.

Wir gratulieren Rebecca zu den bisherigen Erfolgen, bedanken uns für ihre Loyalität und wünschen alles Gute in Amerika.

 

Winter macht Halt in Herzogenaurach

Vierer-Clubmeisterschaften und GCH-Masters

die beiden letzten großen Turniere in diesem Jahr haben Überraschungssieger hervorgebracht. Bei den Vierer-Clubmeisterschaften setzten sich Christiane Deißler und Benjamin Roe sowohl im Brutto als auch im Netto durch. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, da Roe aufgrund einer schweren Beinverletzung die bisherige Saison aussetzen musste und bei den Vierer-Clubmeisterschaften seine erste Golfrunde spielte.

Bei den GCH-Masters kämpften die Turniersieger der Saison um die Krone in der Brutto- und Nettowertung. Die Damenwertung entschied Sabine Sieber mit starken 27 Bruttopunkten für sich. Bei den Herren siegte der erst 13-jährige Luis Ertinger mit 28 Bruttopunkten. Der Youngster spielt 2017 eine hervorragende Saison und steht bereits bei einem Handicap von 4,5. Rang 1 der Nettowertung ging an Dr. Ralf Weidhaus, der mit 41 Nettopunkten sein Handicap auf 31 verbesserte. 

Eine gelungene Saison 2017!

 

Ein herzliches Dankeschön an unser Sekretariat und unsere Greenkeeper

ohne deren unermüdlichen Einsatz - sowohl im Büro als auch draußen auf dem Platz  - 

unsere Golfrunden nicht so schön möglich gewesen wären.

 

Der Après-Golf lebt von unserer guten Gastronomie Leonardo & Team.

Senioren 50 PLUS

 

Sensationsergebnis der Herzogenauracher Golfjungs

 

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der AK 18 im niedersächsischen Garlstedt haben die Herzogenauracher Jungen am Sonntag so richtig losgelegt. Und sie haben es bis zuletzt richtig spannend gemacht. 

Nach dem Vierer am Samstag hatte das Team noch auf dem dritten Platz gelegen  - mit vier Schlägen Rückstand. Doch in den Einzeln konterten die Junggolfer mit hervorragenden Ergebnissen. Allen voran Lukas Pany, der mit 70 Schlägen (vier unter Par) die beste Runde des Turniers spielte. Auch Ruwald Ausborn und Moritz Hermann überzeugten mit zwei und eins unter Par. Für den Sieg reichte es dennoch nicht ganz.

Bildunterschrift: von links nach rechts: Ruwald Ausborn, Luis Ertinger, Lukas Pany, Bastian Simon, Marek Smolich, Craig Miller, Moritz Hermann, Raphael Konopka

Ein einziger Schlag fehlte am Ende auf den ersten Platz. Nichtsdestotrotz ist der Silberrang viel mehr, als die Junggolfer sich erhofft hatten.  Eine geschlossene Teamleistung mit einem stolzen Trainer Craig Miller sichert am Ende das beste jemals erzielte Ergebnis einer Herzogenauracher Golfmannschaft bei einer Deutschen Meisterschaft.