GOLF. SPORT MIT HERZGOLF-CLUB HERZOGENAURACH E.V.
  • Das Team des Golfclubs Herzogenaurach heißt Sie recht herzlich willkommen.

    Besuchen Sie uns und genießen Sie Golf als Erlebnis für die ganze Familie.
    18 Spielbahnen mit hohem Qualitätsstandard erwarten Sie und Ihre Freunde und dies alles ohne Startzeiten.
  • Wir wünschen unseren Mitgliedern und Gästen eine schöne Golfsaison 2018

 

 

Suche starten

Platzinfo

Golfplatz: geöffnet

 

Sommergrüns

 

Puttinggrün: geöffnet

Pitchinggrün: geöffnet

Driving Range: geöffnet

WC Bahn  5: geöffnet

WC Bahn 14: geöffnet

Carts: Ja
Trolley: Ja
E-Trolley: Ja

Öffnungszeiten Club-Büro

Juni/Juli/August

Montag - Freitag:  08:00 - 18:00 h

Sa./So./Feiertage: 09:00 - 16:00 h

Telefon: 09132 40586

info@golfclub-herzogenaurach.de

 

Golfeinsteiger: Montag, 17:00 h

Senioren 50 Plus: Dienstag, 09:00 h

Men's Day:  Mittwoch, 10:00 h

Ladies' Day: Donnerstag, 09:00 h

 

 

 

DGV Zertifikat Golf und NAtur GOLD

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Gäste,
hier finden Sie die aktuellen Informationen zur

 

Platzbelegung

KW 25: 18.06. - 24.06.2018

  • Mittwoch den 20.06.18

    3. Race to Burgstall

    Start an Tee 1 ab 13.00 h

  • Freitag den 22.06.18

    Gäste Gruppe

    Tee 1 von 10.30 h bis ca. 11.30 h reserviert!

  • Samstag den 23.06.18

    Audi Quattro-Cup

    Start an Tee 1 & 10 ab 10.00 h

  • Sonntag den 24.06.18

    Air France Golf World Tour 2018

    Start an Tee 1 ab 07.30 h

KW 26: 25.06. - 01.07.2018

Zahlreiche Handicap Verbesserungen bei den Bayerischen Meisterschaften der Jugend in allen Klassen

Marek Smolich Bayerischer Vizemeister AK 16

Die Jungen AK 16 und AK 18 waren in Valley auf verschiedenen Plätzen unterwegs.

Marek Smolich konnte seinen 2. Platz vom ersten Qualifikationsturnier wiederholen und wurde Bayerischer Vizemeister in der AK 16!

Bereits eine Woche zuvor konnte Marek (im Bild in der Mitte) sensationell den 7. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften der Herren in Starnberg mit dem Gesamtscore von Par über 3 Runden einfahren!

Julius Appel führte die Wertung am ersten Tag noch an, konnte sich am Ende mit Platz 15 auch für den Vorausscheid zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren.

In der AK 18 hatte der GCH vier Spieler am Start. Moritz Hermann und Ruwald Ausborn führten am ersten Tag gemeinsam mit je 3 unter Par die Wertung an, wurden am Ende 5. und 7. Bastian Simon und Raphael Konopka konnten sich in dieser Klasse zusammen mit Moritz und Ruwald ebenfalls für den Vorausscheid Qualifizieren. Alle Herzogenauracher Spieler haben am Wochenende in Valley ihr Handicap verbessern können.

In der AK 16 Mädchen war Annika Au in Fürth am Start. Sie wurde sehr gute 14. Das war aber nur Nebensache, denn Annika konnte am Wochenende ihr Handicap von 14,2 auf 9,8! verbessern.

Die Jungen in der AK 14 spielten in Herrnhof. Luis Ertinger schnitt von unseren Spielern mit Platz 5 am besten ab, er hatte sich zwar mehr ausgerechnet, am ersten Tag aber viel Pech. Benedict Boensch wurde 14., Lukas Schwarz 27. Alle 3 können voraussichtlich am Vorausscheid zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Frederic Schmuck nahm zum ersten Mal an einem AK Turnier teil und konnte einige Konkurrenten hinter sich lassen.

Die Jugendarbeit in unserem Club ist auf dem richtigen Weg. Wir wünschen allen Spielern weiter so gute Ergebnisse und Erfolge bei den Qualifikationsturnieren im GC Leipzig, Kürten und Spessart.

 

Bayrisch-böhmische Golfsafari der Senioren 50 PLUS
- Golfreise 2018 ins Fichtelgebirge

Strahlende Sonne, gute Laune und sportliche Herausforderungen waren inklusive bei der diesjährigen Golfreise.

Der Auftakt war eine sehr beeindruckende und anschaulich präsentierte Führung zur Weißfertigung im Porzellanikon Selb mit Vorführungen zu den einzelnen Arbeitsschritten, die so spannend waren, dass wir zu spät zum Essen im Brennhaus des Porzellanikons kamen.

Im Golfhotel Fahrenbach angekommen, nutzten einige das kühle Moorwassers des hoteleigenen idyllisch gelegenen Natursees zum Baden, die Terrasse bei Getränken und Gesprächen oder einfach ruhend im Liegestuhl bzw. in der Sauna, denn am nächsten Tag war der Start zur Golfsafari angesagt. Jeder der drei besuchten Golfplätze hatte sein eigenes Design, seine eigenen spielerischen Schwierigkeiten - auch für den erfahrenen Golfer - und seine eigene Charakteristik. Die Senioren 50 Plus freuten sich an den gemeinsamen sportlichen Herausforderungen. Die Tagessieger der einzelnen Spieltage waren:

Mi, 06.06.2018: Golf Club Kynžvart, Schloss Metternich/CZ (gegründet 2008)

1. Preis: Heinz Fischer (37) 2. Preis: Harald Bomm (31) 3. Preis: Marina Krusch (31)

Do, 07.06.2018: GC Oberfranken e.V., Thurnau (gegründet 1968)

1. Preis: Reinhard Pankalla (38) 2. Preis: Lilli Pankalle (36) 3. Preis: Alan Hay (36)

Fr, 08.06.2018: Golfanlage Fahrenbach, Tröstau (gegründet 1993)

1. Preis: Claudia Theiß (36) 2. Preis: Marlene Fischer (36) 3. Preis: Barbara Hanne (35)

Die Gesamt-Turniersiegerin der Golfsafari ist Claudia Theiß mit 98 Stabelford-Punkten.
Besonders freuen wir uns über das hole-in-one an Loch 4 im GC-Oberfranken e.V./ Thurnau von Haymo Krusch.

Senioren 50Plus mit Hole-In-One-Spieler Haymo Krusch (Mitte rechts) vor dem Golfhotel Fahrenbach                  Senioren 50 Plus mit dem Hole-In-One-Spieler Haymo Krusch (Mitte rechts) vor dem Golfhotel Fahrenbach

                 Haymo Krusch mit den beiden Seniorencaptain (li: GC Herzogenaurach e.V./re: GC Oberfranken e.V. bei der Ehrung des Hole-In-One an Loch 4 des GC Oberfranken e.V.

                 Abfahrt am GC Herzogenaurach zur bayrisch-böhmischen Golfsafari 2018

GCH- Mannschaften mit soliden Leistungen beim 2. Spieltag in der Deutschen Golf Liga

Am Wochenende haben gleich drei Top-Mannschaften des Golfclubs Herzogenaurach wichtige Punkte in ihren Ligagruppen erkämpft.

Die 1. Herrenmannschaft war in der Bundesliga-Süd am zweiten Spieltag beim Golfclub Mannheim-Viernheim zu Gast. Nach dem starken Auftakt (2. Rang) am 1. Spieltag, ging es mit Selbstbewusstsein in den Wettbewerb. Bei den Vierern am Samstag konnte das Team um Kapitän und Präsident Peter Pantel einen soliden geteilten 3. Rang verzeichnen. Am Sonntag kam es dann zum Showdown zwischen den deutschen Spitzenmannschaften aus Mannheim-Viernheim, Stuttgart Solitude, St. Leon-Rot und Herzogenaurach.

Trotz der starken Leistung in den Einzeln von Matthias Schmid (-5), Euan McIntosh (-5), Michael Strohmaier (-3) hat es nur für einen vierten Platz gereicht. Mit sensationellen 25 Schlägen unter Par hatte am Ende Stuttgart die Nase vorne, dicht gefolgt von den Gastgebern aus Mannheim-Viernheim (24 Schläge unter Par). St. Leon-Rot sicherte sich Rang 3 mit 22 Schlägen unter Par, 6 Schläge besser als die Herzogenauracher Mannschaft.

Trainer Craig Miller resümiert: „Wir haben wirklich eine starke Vorstellung geliefert. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Am Ende muss man einfach sagen, dass die anderen Mannschaften einfach einen Tick stärker waren.“

In der Gesamtrangliste ist noch alles offen St. Leon-Rot führt mit einem Punkt Vorsprung vor Stuttgart und Mannheim und Herzogenaurach ist nur einen Punkt dahinter.

Damenmannschaft rückt dem Ziel Wiederaufstieg einen Schritt näher

Die Damen aus Herzogenaurach erkämpften ohne Ersatzspielerinnen beim Golfclub Augsburg einen guten 2. Rang und führen damit die Regionalliga Süd 2 an. Matthias Knoblauch, Trainer der Damen, ist mit der Leistung seiner Schützlinge nicht ganz zufrieden. Der schwierige Augsburger Platz verlangte den Spielerinnen alles ab und Fehler wurden hart bestraft.

Insgesamt sind die Herzogenauracherinnen mit einem blauen Auge davongekommen und bereiten sich jetzt auf den nächsten Spieltag in vier Wochen vor.

2. Herren dominieren im GC Oberfranken

In der Oberliga Süd 3 führt der GCH die Tabelle mit komfortablem Vorsprung von drei Punkten an. Das Team, das hauptsächlich aus Nachwuchs- und Perspektivspielern besteht, will diese Saison in die Regionalliga aufsteigen. Das Potential ist durchaus da und auch der Teamspirit stimmt.

Der dritte von fünf Spieltagen findet am Wochenende 23.-24. Juni statt und verspricht spannend zu werden.

Herzogenauracher Jugend erfolgreich bei den Qualifikationsturnieren zur deutschen Meisterschaft

Sieg für Luis Ertinger (AK14), zweite Plätze für Marek Smolich (AK16) und Ruwald Ausborn (AK18)

Am Wochenende fanden im GC Augsburg und im GC Holledau für die Jungen und im GC Erding-Grünbach für die Mädchen Qualifikationsturniere zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der jeweiligen Altersklassen statt.

In Augsburg konnte Luis Ertinger in der AK 14 mit Runden über 79 und 75 den Sieg in seiner Altersklasse feiern.  Nach dem ersten Tag lag er noch auf Platz 4, am zweiten Tag konnte er sich mit der besten Runde des gesamten Turnieres auf Platz 1 schieben.

Ebenfalls auf Platz 4 nach dem ersten Tag lag Lukas Schwarz, der sich mit diesem Ergebnis sensationell um 11 Schläge unterspielen konnte. Er erreichte am Ende einen sehr guten 8. Platz.

In der AK 16 hat Marek Smolich einen hervorragenden 2. Platz belegt. Mit Runden von 78, 72 und 77 hatte er am Ende um nur einen Schlag das Nachsehen.  Auch er konnte sein Handicap insgesamt um 5 Schläge verbessern.

Julius Appel belegte mit einer 75er Schlussrunde, mit der er sich um 3 Schläge unterspielen konnte, den 7. Platz.

Bei den Mädchen AK 16 konnte sich Annika Au auf dem schweren Platz in Erding ebenfalls um 2 Schläge unterspielen.

In der AK 18 konnte sich Ruwald Ausborn, nach dem 2. Tag noch auf dem 5. Platz liegend, mit einer 69er Schlußrunde auf den 2. Platz vorschieben. Moritz Hermann, der führende nach 2 Runden, wurde am Ende 5. Alle hatten mit den schweren Grüns zu kämpfen, viele vermeintlich einfache Putts fielen nicht.

Einen in diesem starken Feld sehr guten 15. Platz belegte Raphael Konopka.

Wir wünschen allen unseren Jugendlichen viel Erfolg bei den Bayerischen Meisterschaften, die vom 8.-10.Juni 2018 stattfinden. Alle Ergebnisse und Livescoring für die Bayerische Meisterschaft finden Sie unter

https://www.bayerischer-golfverband.de/wettspiele/ergebnisseeinzel

Erfolgreiches Wochenende für die Herzogenauracher Golfmannschaften

In der Deutschen Golf Liga haben die drei Teams aus Herzogenaurach am ersten Spieltag kräftig gepunktet, und sich damit gleich zu Saisonstart ihre Stärke bewiesen.

Bei den Herren in der 1. Bundesliga Süd waren es im Golfclub St. Leon Roth zwei überaus spannende Wettkampftage. Nach der ersten Runde, bei der in Zweier-Teams gespielt wurde, lagen die Herzogenauracher noch auf den unglücklichen 4. Platz.  Sie lagen hinter den Lokalfavoriten aus St. Leon Rot und den Mannschaften aus Mannheim und Stuttgart.

Doch in den Einzeln am Sonntag ging es richtig rund - auch dank der Jugendspieler Moritz Hermann, Ruwald Ausborn, Michael Strohmaier und Lukas Pany, die hervorragende Leistungen brachten. Sie haben gezeigt, dass sie voll im Team angekommen sin. Dadurch konnte sich der GCH-am Ende auf den zweiten Rang schieben.

Für die 1. Herrenmannschaft ist dieses Ergebnis ein voller Erfolg. Die Herzogenauracher sind damit endgültig in der deutschen Spitzengruppe angelangt. Die Verantwortlichen, Kapitän Peter Pantel und Trainer Craig Miller, sind überglücklich und freuen sich schon auf die restliche Saison.

Bei den Damen, die in der Regionalliga Süd im GC Schönbuch gastierten, lief es noch besser. Mit  einem Abstand von 12 Schlägen dominierten die mittelfränkischen Mädels ihre Spielgruppe. Damit sind sie ihrem Saison-Ziel, dem Aufstieg in die 2. Bundesliga,  schon ein großes Stück näher gekommen.

Trainer Matthias Knoblauch ist mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden und fasst den Spieltag zusammen: „Die intensive Vorbereitung unserer Spielerinnen hat sich ausgezahlt, wir haben den 1. Spieltag verdient gewonnen. Jetzt gilt es beim nächsten Spieltag in zwei Wochen wieder vorne mitzuspielen.“

Auch die 2. Herrenmannschaft blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Im oberpfälzischen Golfclub Schwanhof erreichte die Mannschaft um Kapitän Pete Brady in der Oberliga Süd 3 den zweiten Platz. Brady ist vor allem Stolz auf seine jungen Teammitglieder. Der Altersdurchschnitt am Sonntag war gerade einmal 17 Jahre. Das zeigt was für ein Potential an Topspielern sich in Herzogenaurach entwickelt.

 

Herren werden Bayerischer Vizemeister

 

Bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften am vergangenen Wochenende auf dem Platz des Golfclubs Gäuboden haben die Herzogenauracher Herren gezeigt, dass sich der Konkurrenz aus Südbayern durchaus gewachsen sind.

Nach dem ersten verlorenen Spiel am Morgen gegen den GC Feldafing, kamen die Herren zurück und holten sich Siege gegen die Mannschaften aus Olching und Eichenried. Am Ende setzte sich das Team aus Feldafing, das ebenfalls zwei von drei Partien für sich entscheiden konnten, aufgrund des direkten Vergleichs gegen Herzogenaurach durch.

 

GC Herzogenaurach links in Blau (2. Platz), GC Feldafing Mitte in Gelb/Weiß (1. Platz), GC Olching rechts in Grau (3. Platz)

Insgesamt ist die Vizemeisterschaft für die Herzogenauracher Herrenmannschaft ein guter Start in die Bundesligasaison, die am Wochenende in St. Leon-Rot startet.

 

Erfolgreicher Saisonstart mit den Jugend-Mannschaften

 

Der „Bayerische Jugend Team Cup“ geht in diesem Jahr in die zweite Saison … und für den GC Herzogenaurach ging am ersten Mai-Wochenende gleich richtig los … mit dem Heimspieltag für alle drei Jugendmannschaften, jede Mannschaft gemischt mit maximal sechs Mädchen / Jungen.

Zum Artikel

Großer Golferlebnistag am 6. Mai!

 

Am 6. Mai findet nicht nur die 2. Stadt-Teammeisterschaft statt, sondern auch unser Golferlebnistag.

Hierzu möchte ich Sie alle einladen, um Interessenten den Golfsport näher zu bringen. Der Golferlebnistag ist eine wichtige Maßnahme um potentielle neue Mitglieder zu gewinnen.

Da auch der GCH in den letzten Jahren von der Golfrezession betroffen war, ist es für den Verein essentiell Neugolfer zu akquirieren.

 

Deshalb möchte ich Sie alle bitten, sprechen Sie mit ihren Bekannten, Familien und Freunden und laden Sie Interessierte ein, den Golfsport unverbindlich und kostenlos auszuprobieren.

Die erfolgreiche Durchführung des Golferlebnistages hängt vor allem aber vom Engagement der Mitglieder ab. Wir benötigen IHRE Hilfe, um den Golferlebnistag zu einem Erfolg zu machen.

Wenn Sie also am 6. Mai Zeit haben und den GCH helfen möchten, melden Sie sich einfach im Sekretariat!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Herrenmannschaft für die Saison 2018 stellt sich vor

 


 

Unterstützen Sie unsere Damenmannschaft bei der Mission Wiederaufstieg 2018!